#Theaterstücke mit pädagogischer Nachbereitung für Schulen

SCHÖNE MENSCHEN ESSEN NICHT

Ein Monologstück zur Prävention von Essstörungen bei Jugendlichen (13+)

in Zusammenarbeit mit der Therapeutischen Frauenberatung Göttingen e.V.

und der neuen IGS Göttingen

 

Das Klassenzimmerstück SCHÖNE MENSCHEN ESSEN NICHT führt Spielraum e.V. Göttingen auf Recherchereise rund um den oft schmalen Grat zwischen bewusster Ernährung, gesundem Lifestyle und gestörtem Essverhalten bis hin zu schlimmen psychischen Erkrankungen, deren körperliche Folgeschäden gravierend sein können. Unterstützt werden wir in unserer Recherche durch die Therapeutische Frauenberatung Göttingen e.V.. Sowohl Mitarbeiter*innen als auch Betroffene werden ihre Erfahrungen und ihr Wissen mit uns teilen.

 

SCHÖNE MENSCHEN MESSEN NICHT wirft einen kritischen Blick auf das vorherrschende Idealbild der klassisch-schönen Frauen-/Männerfigur und kann als Prävention gegen Essstörungen an Schulen gespielt werden.

 

Der 8. Jahrgang der neuen IGS Göttingen wird im November 2022 unser Premierenpublikum sein. Zudem wird uns eine ausgewählte 8. Klasse der neuen IGS Göttingen während der Probenzeit ein Stück weit begleiten.

Wir freuen uns auf die kommende Zusammenarbeit!

 

Team: Kathrin Müller-Grüß und Leila Horstmann

 

Premiere: Herbst 2022

SCHÖNE MENSCHEN ESSEN NICHT wird u.a. gefördert von Kunst e.V.