Aktualisierung   Let's stay tuned!!!

Verschiebung des Projektbeginns für die Stückentwicklung frei nach dem Roman EUER SCHÖNES LEBEN KOTZT MICH AN von Saci Lloyd

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer, wie wir euch bereits geschrieben haben, müssen wir unseren Projektbeginn nach hinten verschieben. Die Pandemie erlaubt uns nicht, egal wie sehr wir Abstandsregeln etc. einhalten, uns live und in Farbe zu treffen und die Dramaturgie zu enwiskeln. Die Zusammenarbeit mit Jan steht nun ebenfalls in den Sternen, da er nur bis Ende Februra überhaupt Zit hätte. Wir müssen neu denken planen, spinnen.

Wir warten zudem noch auf Antworten von zwei Förderern, die uns dann dazu bringen können, das Projekt digital umzuwidmen, auf neue (mutmaßlich stark digitale) Performance-Beine zu stelle. Wir arbeiten weiterhin hart daran, dass wir wenigstens eine abgespeckte Version unseres Vorhabens realisieren können!!!

Wir erarbeiten mit Jugendlichen und jungen Studierenden eine Performance mit dem Arbeitstitel Thema EUER SCHÖNES LEBEN KOTZT MICH AN (angelehnt an einen Buchtitel der Autorin Saci Lloyd). Wir loten dabei gemeinsam mit einem professionellen (Theater)Musiker Songtexte und Rhythmen aus und fühlen dem Puls der Musik in unserem analogen wie digitalen Leben nach. 
Wer teilnehmen möchte, muss weder ein Instrument spielen noch sich selbst als besonders musikalisch empfinden, schaden würde das aber auch nicht. Wir schreiben unseren rhythmischen, kritischen, wütenden und wilden Theaterabend selbst und erarbeiten ein ganz und gar neues Format, irgendwas zwischen Musical und Konzert, zwischen Text-Parlament und Songtext-Rezitation. Wir arbeiten anfangs einmal in der Woche und planen intensive Endproben in den Osterferien 2021. 

Leitung: Sonja Elena Schroeder, Nicola Bongard
Proben und Aufführungen im Werkraum in der Weststadt  (Stesemannstraße) und Proben und Aufführungen u.a. in der Kulturscheune Herberhausen.

 

Es wird einen Teinehmenden-Beitrag von 20 € pro Quartal geben.